Wo bist Du? Trauerbegleitung für Kinder und Erwachsene von Michael Stiefenhofer

Michael Stiefenhofer

wurde 1968 in Lindenberg im Allgäu geboren. Er ist verheiratet und Vater von drei Söhnen. Durch seine Arbeit bei der Lebenshilfe und als Trauerredner kam er immer wieder mit dem Tod in Berührung. Dabei erfuhr er, dass jeder Mensch verschieden trauert. Daraus enstanden ist die Geschichte vom kleinen Peter, der Fragen stellt, die uns alle beschäftigen; egal wie alt wir sind. Dieses Buch zur Trauerbewältigung gliedert sich in vier Bereiche. In eine bebilderte Geschichte; diese auch in Gedichtsform und in ein Mal- und Trauertagebuch.


Bestellung:
ISBN 978-3-00-036108-1 (Buchhandlung)

oder über amazone.de

Wo bist Du? Trauerbegleitung für Kinder und Erwachsene von Michael Stiefenhofer

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Buch geht es um Vergänglichkeit, Verlust- und Trauerverarbeitung, sowie um Ewigkeit, Trost und Hoffnung. Diese scheinbaren Gegensätze kommen aus dem einen LEBEN das in seiner Ursprungsquelle weder Anfang noch Ende kennt. Das was wir mit unseren Augen sehen, mit unseren Ohren hören, mit unserer Nase riechen, mit unserer Zunge schmecken und mit unserem Tastsinn spüren, nehmen wir von der Geburt bis zum Tod mit all unseren Gedanken, Gefühlen und Handlungen wahr. Geburt und Tod vereint sich wieder als Kreislauf des einen LEBENS.
Michael Stiefenhofer habe ich als offenen Menschen kennen gelernt, der mit Begeisterung, Mut und tiefem sozialen Verständnis seinen eigenen Weg, als Mann und Familienvater ins tägliche Leben kreiert. Um seiner Berufung und Bestimmung zu folgen und als Mensch für Menschen da sein zu können, hat er als geschickter Handwerker und einfühlsamer Trauer- und Hochzeitsredner keine Höhen und Tiefen gescheut, um seiner Bestimmung zu folgen. Sein Buch „Wo bist du?“ ist aus seinem Herzenswunsch für betroffene Kinder und Erwachsene entstanden, die nach dem Verlust eines nahe stehenden Menschen viele ungelöste Fragen und Gefühle in sich tragen.

In seinem Buch bietet er mit einfachen, bildhaft beschriebenen Worten kreative Hilfsmittel und Möglichkeiten zur Trauerbewältigung für Mütter und Väter und ihre Kinder. In dem wir bereit sind unsere Verlust- und Trauergefühle wieder zu fühlen, können wir sie in Gedanken, Bildern, Worten, Umarmungen und Tränen ausdrücken, mitteilen, ins Fließen bringen, verwandeln und in Geist, Seele und Körper verarbeiten. Wer sich traut seiner Angst vor dem Tod und der Vergänglichkeit dieser Welt in einem heilvollen Rahmen zu begegnen, sie zu fühlen und zu spüren, erwacht im Bewusstsein der allgegenwärtigen Liebe, die uns immer zeitlos geborgen hält und trägt. Das können wir nicht rational mit unserem Verstand beweisen, sondern nur subjektiv in der Tiefe unserer Seele selbst erfahren.

In seinem Buch erzählt Michael eine berührende Geschichte vom kleinen Peter, dem seine verstorbene Mutter im Traum begegnet, ihn liebevoll tröstet und alle seine ungeklärten Fragen so beantwortet, dass er lernt, den Sinn des Daseins und Gehens gefühlvoll zu verstehen. Jeder von uns könnte dieser kleine Peter sein und plötzlich, von einem Augenblick zum andern, verändert sich das ganze Leben.

Ich wünsche Michael, dass sein Buch viele Menschenherzen berührt und vielen Kindern und Erwachsenen eine tröstende und zuversichtliche Sichtweise und Perspektive zur Trauerverarbeitung schenkt.

Gerold Sturn
Heilpraktiker in Lindenberg / Westallgäu